5 Tipps, die dir im Berufsalltag als Beauty Artist weiterhelfen

In diesem Beitrag erhältst du nicht nur 5 spannende Tipps für deinen Berufsalltag als Beauty-Artist, sondern lernst auch, wie du mit Beautinda fast alle diese Punkte zielgerichtet umsetzen kannst.

Tipp 1: Unterstreiche dein Beauty Highlight 

Was ist das Allerbeste an dem, das du anbietest? Bietest du etwas einzigartiges und spezifisches an, das es so noch nicht oft gibt?

Dann unterstreiche es auf deiner Webseite oder deinem Profil! Immer mehr Kunden suchen nach speziellen Beauty Looks und werden nicht direkt fündig. Umso schöner ist es doch, wenn man auf dem ersten Blick erkennen kann, was für coole Styles ein Artist anbietet. 

Stelle dir also möglichst oft die Frage, welche Marktlücke sich im Hinblick auf die Konkurrenz in deiner Umgebung finden lässt. 

Auf diesem Weg kannst du schneller erfolgreich werden, weil du für diesen einen Stil bekannt werden und einen höheren Wiedererkennungswert generieren kannst. 

Tipp 2: Setze deine Beauty Styles mit Fotos und Videos in Szene

Bilder und Videos sind die beste Möglichkeit, potenzielle Kunden in nur wenigen Sekunden von deinen Styles zu überzeugen. Mit gut aufgenommen Fotos kann mit wenig Aufwand ein guter Überblick über dein Können verschafft werden. So kannst du zum Beispiel Bilder oder Videos posten, die

  • verschiedene Looks und Designs aufzeigen, die du kreiert hast 
  • dich während deiner Arbeit zeigen
  • dein Studio oder Salon vorstellen  
  • dein Equipment abbilden

Schöne Filter und gute Lichtverhältnisse können natürlich auch nicht schaden. Aber nicht vergessen: Zu stark editierte Bilder sind inzwischen zum Glück Geschichte. Heutzutage möchte man authentische Aufnahmen sehen, die der Realität entsprechen. 


Ein weiterer Tipp ist, dich in die Rolle des Kunden hineinzuversetzen. Was würdest du als Kunde von deinen Looks sehen wollen? 

Tipp 3: Zeig, wer du bist 

Ein aufrichtiges Interesse gepaart mit Authentizität und Freundlichkeit zieht Kunden an. Dass dies zwei grundsätzliche Voraussetzungen beim Kennenlernen eines Kunden sein sollten, ist natürlich klar. Dennoch sollte man die zwischenmenschliche Kommunikation auf keinen Fall unterschätzen. Versuche zuvorkommend, interessiert und einfach DU selbst zu sein. Ein zu aufgesetztes Verhalten erkennt man sofort und wirkt unprofessionell. Wenn du einmal mit deinem Kunden auf einer Wellenlänge bist und auch deine Looks überzeugen, wird er dich wohl kaum ersetzen wollen.

Bei Beautinda haben Kunden die Möglichkeit, nicht nur deine Arbeit, sondern gleichzeitig auch dich als Artist zu bewerten. So hast du die Chance, die Loyalität und Erfahrungen eines Kunden für dich zu nutzen, indem du ihn um eine ehrliche Referenz bittest. Auf diesem Weg können Personen, die auf dein Profil gestoßen sind, direkt mehr über deine Persönlichkeit erfahren. 

Tipp 4: Behalte Beauty Trends stets im Blick

Jedes Jahr ist verbunden mit neuen Beauty Trends. Vor allem in diesem Jahr feiern Fashion- und Beauty Styles aus den 90er-Jahren ihr Comeback. Vom dunklen Lipliner bis hin zum Money Piece Hair ist eine Vielzahl von coolen Looks dabei. Da auch immer mehr Promis und Influencer den Retro Look auf den sozialen Medien präsentieren, möchten vor allem junge Frauen und Männer die Trends übernehmen. 

Demzufolge ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu sein und in deinem Portfolio deine Angebote und Bilder regelmäßig zu erneuern und zu aktualisieren. 

Tipp 5: Fördere dein Fachwissen

Bezogen auf die sich immer wieder verändernden Trends ist lebenslanges Lernen heutzutage eine Voraussetzung, um den zu jedem Zeitpunkt steigenden Anforderungen im Beruf gerecht werden zu können. Mit Seminaren und Weiterbildungskursen kannst du deine Karriere vorantreiben und vor allem auch das Vertrauen alter und neuer Kunden festigen. 

Indem du deine Kenntnisse auf deinem Profil präsentierst, kannst du bei deinen Kunden zudem nicht nur Begeisterung erzeugen, sondern gleichzeitig auch mehr Umsatz erzielen. 

Bei uns eröffnen sich viele neue Möglichkeiten für Beauty Artists aller Segmente. Neben der Option, dein eigenes Profil mit vielen Informationen und Fotos zu erstellen, kannst du auch deine Stärken angeben und einen eigenen Hashtag setzen, um das, wofür du stehst, gleich erkennbar zu machen.

Zusätzlich kannst du dein Wissen über verschiedene Themen durch Blogposts und Beiträge in der App kontinuierlich erweitern. 

Und das alles an nur einem Ort: Beautinda