Alles rund um Haarentfernung

Der menschliche Körper ist fast überall mit Haaren bedeckt. Insbesondere Frauen entfernen unerwünschte Haare, um eine glatte haarfreie Haut zu haben. Was man alles über die Körperbehaarung wissen sollte, welche Behandlungen es gibt und was Experten euch zum Thema Haarentfernung raten, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Alles rund um Körperbehaarung

Fast der gesamte menschliche Körper ist von Haaren bedeckt. Ausgenommen davon sind die Handinnenflächen, Fußsohlen, Brustwarzen und Lippen. Der Haarwuchs ist dabei von der genetischen Veranlagung abhängig.

Die ursprüngliche Funktion der Haare am Körper lag im Schutz des Körpers:

  • Körperbehaarung schützt vor Kälte und starker UV-Strahlung
  • Augenbrauen und Wimpern beschützen das Auge vor Fremdkörpern, Schweiß und Staub
  • Schamhaare verhindern Irritationen, das Eindringen von Schadstoffen und Krankheitserregern

Heutzutage hat die Körperbehaarung jedoch weitestgehend keine direkte biologische Funktion mehr. Häufig werden daher aus ästhetischen oder kosmetischen Gründen Haare entfernt. Dabei hat Körperbehaarung keinen negativen Effekt auf die Körperhygiene.

Ein haarloser Körper galt schon im alten Ägypten für Frauen und Männer als Schönheitsideal. Damals dienten Bienenwachs und spitze Steine als Mittel zur Haarentfernung. Das Bild eines perfekten, glatten Körpers hat sich für viele als Idealbild einer Frau gehalten. Bei Männern wird hingegen eine starke Gesichts- oder Beinbehaarung als männlich assoziiert.

Ein Umdenken hat jedoch stattgefunden und einige Frauen stellen sich gegen das Rollenbild. Aber auch immer mehr Männer lassen sich ihre Körperbehaarung entfernen und nutzen dabei Haarentfernungsmethoden, wie das Waxing. Mehr zu Haarentfernungsmethoden erfahrt ihr in unserem nächsten Beitrag.